Menu
header photo

get.konnekted

Suche

Neue Domainendungen und SEO: Was muss man dazu wissen?

Spätestens seit der Einführung der neuen Domainendungen lautet eine der häufigsten Fragen von Webseitenbetreibern: Welchen Einfluss hat der Domainname und die Domainendung auf die Suchmaschinen-Optimierung?“

SEO-Experten behaupten jedenfalls, dass neu registrierte Domains zunächst einmal immer das gleiche Gewicht im Suchmaschinen-Ranking erhalten. Auch Google hat sich in seinem Google-Webmaster-Blog in diesem Sinne geäußert.

Online-Vermarkter und Website-Betreiber sind dennoch oft verunsichert darüber, wie vor allem die neuen generischen Top Level Domains von der Suchmaschine behandelt werden und ob Google in seinem Suchalgorithmus auch Websites mit neuen Domainendungen berücksichtigt. In seinem Webmaster-Blog hat Google diese sich abzeichnenden Zweifel mit den Worten geklärt: "Insgesamt behandeln unsere Systeme neue gTLDs wie andere gTLDs (z.B. .com oder .org). Keywords als Domainendung stellen weder einen Vor- noch einen Nachteil bei der Suche dar.

Tatsächlich gibt es eine Vielzahl von Faktoren, die das Suchmaschinen-Ranking beeinflussen. Wie bereits in unserem Artikel "SEO - kein Hexenwerk, sondern eine Frage der Geduld und Sorgfalt" ausgeführt, legt Google sein Augenmerk aber in erster Linie auf die Relevanz einer Seite für die Nutzer. Dazu beobachtet der Google-Bot das Verhalten der Nutzer und deren Reaktion auf eine Seite. Demzufolge erhält eine von vielen Nutzern favorisierte Seite wiederum ein besseres Ranking.

Der Domainname hat also insofern einen Einfluss auf das Suchmaschinen-Ranking, wie er von den Nutzern angenommen wird.

Und es gibt noch einige weitere interessante Aspekte: Ein wichtiger Faktor für das Ranking ist unter anderem der sogenannte „Ankertext“, dies ist der Text unter dem eine Webseite verlinkt ist. Wenn also der Domainname selbst bereits aus einem relevanten Text oder Textteil besteht, sollte sich das günstig auswirken. Auch bevorzugen Nutzer in den Suchergebnissen einen sprechenden Domainnamen, der bereits ausdrückt, worum es auf der Seite geht.

Hinzu kommt, dass natürlich inzwischen die besten sprechenden Namen unter den gängigen Endungen bereits registriert sind. Warum also nicht eine .coach-, .physio-, .shop- oder .guru-Domain registrieren, damit die Nutzer gleich sehen, worum es geht?

Bei hostkonnektor können Sie gleich schauen, ob Ihre Wunschdomain noch verfügbar ist.

 

Go Back

Kommentar